Bereits seit 09.01. steht das Rote Kreuz Innsbruck für eine weitere sportliche Großveranstaltung im Dauereinsatz. Über 3000 AthletInnen messen sich in 12 Bewerben bei den Winter World Master Games, die in Innsbruck, Seefeld, Telfs und Kitzbühel stattfinden.

Am 11.01.2020 war Einsatzleiter Matthias Stark mit einem Verbindungsoffizier und sieben SanitäterInnen Zeuge der Opening Ceremony in der Maria Theresienstraße. „Neben der speziellen Atmosphäre einer Eröffnungsfeier war auch das Konzert der österreichischen Gruppe Matakustix eine ganz besondere Veranstaltung im Herzen von Innsbruck. Mit insgesamt zwei Versorgungen verlief die Ambulanz erwartungsgemäß ruhig“, so der Einsatzleiter Matthias Stark.

Bezirksrettungskommandant Christian Schneider, der es sich nicht nehmen ließ, als Verbindungsoffizier an der Ambulanz teilzunehmen, fasst die Vorbereitungen für diese Winter World Master Games zusammen. „Wir planen seit mehreren Monaten die Ambulanzen für die 11 Veranstaltungstage, vier Rot-Kreuz Bezirksstellen und die Bergrettung arbeiten an den verschiedenen Tagen zusammen. Ein wunderbares Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit innerhalb des Roten Kreuzes Tirol.

Zurück